Phlebologie – Sklerotherapie bei kleinen Krampfadern

In der Praxis werden ab 1. Juli 2020 keine Venenerkrankungen mehr abgeklärt oder behandelt. Hierzu wenden Sie sich bitte an einen "Phlebologen".

 

Sollten Sie jedoch störende Besenreiser haben, können Sie diese auf Wunsch sklerosieren/veröden lassen.

Zuvor erfolgt in der Regel eine Venenfunktionsmessung um ein behandlungsbedürftiges Venenleiden auszuschliessen.

Verödung / Sklerotherapie

Die Sklerotherapie ist eine erprobte Behandlung ohne Laser, Operation oder Narkose, mit der sich störende Besenreiser und Mini-Krampfadern an den Beinen ambulant entfernen lassen. Durch eine spezielle Lösung, die in die Besenreiser injiziert wird, reagieren die Innenwände der erweiterten Venen und verkleben miteinander. Weil sie danach auf natürliche Weise vom Körper abgebaut werden, können sie mit der Zeit ganz verschwinden. Die Behandlung erfolgt meist in 1-3 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen.

Diese wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeit ist nicht im Umfang der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) enthalten. Daher bieten wird diese Behandlung als Selbstzahlerleistung (IGeL) an.

Tipps: Was Sie zur Vorbeugung tun können:

  • Nach längerem Sitzen oder Stehen auf den Zehen wippen
  • Kneippsche Güsse und Wassertreten (Kaltwasserreiz)
  • Bewegung (zügiges Gehen, Walking, Wandern)
  • Schwimmen oder Radfahren
  • Gesunde Ernährung mit ballaststoffreicher Kost

Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne!